• Background Image

    Hundekekse mit dem Thermomix®

    15. Januar 2017

15. Januar 2017

Hundekekse mit dem Thermomix®

Teile diesen Beitrag via:
Share on Facebook19Pin on Pinterest3Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Als Hundehalter möchte man natürlich nur das Beste für seinen kleinen Liebling. Warum sollte man also die Leckerli bzw. Die Hundekekse nicht selber herstellen. Man kann hierbei die unterschiedlichsten Varianten austesten, denn genau wie bei uns Menschen hat jeder Hund seinen ganz eigenen Geschmack. Stellt man die Hundekekse mit dem Thermomix® her, geht das nicht nur schnell, sondern man weiß auch genau, welche Zutaten in den Keksen sind. Dies ist natürlich besonders wichtig, wenn der Hund unter Allergien oder Nahrungsunverträglichkeiten leidet.

 

Zutaten für die Hundekekse – Käsecracker

 

100 Gramm Hartkäse

100 Gramm Hüttenkäse

1 Ei

50 Gramm Knäckebrot oder 50 Gramm gehackte Nüsse

200 Gramm Mehl

1 Esslöffel Öl

Evtl. etwas Wasser – sollte der Teig zu fest sein

 

Zubereitung der Hundekekse – Käsecracker

Der Hartkäse und die Nüsse oder das Knäckebrot werden im Behälter des Thermomix® auf Stufe 10 für 5 Sekunden zerkleinert. Anschließend fügt man die restlichen Zutaten dazu und vermischt mit der Knetstufe alles für 2,5 Minuten.

Die Zutaten ergeben einen sehr krümeligen Teig, den man gut zu Kugeln formen kann. Die Kugeln – je nach Größe des Hundes – werden auf ein Backblech gesetzt und bei 180 Grad für 20 Minuten gebacken.

Möchte man die Kugeln noch knuspriger haben oder will sicher sein, dass sie auch gut durchgetrocknet sind, kann man sie nochmals bei 50 Grad für einige Zeit trocknen lassen.

Die fertigen Hundekekse gut auskühlen lassen und dann in einer gut verschließbaren Dose aufbewahren. Da die Kekse keine Konservierungsstoffe enthalten, sollten sie möglichst innerhalb von 2 Wochen verfüttert werden.

 

Tipp

Jeder kennt das Sprichwort – wer liebt der teilt. Bei unseren Hundekeksen – Käsecracker kann man dies sogar wörtlich nehmen. Es spricht hier nichts dagegen, dass man mit seinem Hund den einen oder anderen Keks selbst verspeist. In diesem Sinne Guten Appetit.

 

 

301 Wörter

Teile diesen Beitrag via:
Share on Facebook19Pin on Pinterest3Tweet about this on TwitterShare on Google+0
0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar